gewaechshaus_logo

So findest du das perfekte Growbox Komplettset

Wir helfen dir, indem wir dir zeigen, worauf du beim Kauf einer Growbox achten musst, worin sich die einzelnen Modelle unterscheiden und was du von einer preisgünstigen Growbox, einem Modell der mittleren Preisklasse und einem teureren Komplettset erwarten kannst.


Als Indoor-Gewächshaus, in dem du das ganze Jahr über unabhängig von der aktuellen Witterung deine Pflanzen heranziehen kannst, ist die Growbox ideal. Sie bringt fast alles mit, was du für die Anzucht brauchst, sodass du schnell loslegen kannst.

Warum ist es so schwer eine passende Growbox zu finden?

onceconcept edengrow growbox

Growbox alle Informationen Tests + Ratgeber

Überblick der beliebtesten Growzelte:

Platz 1 – GrowPRO 2.0 L Set 
Platz 2 – GrowPRO 2.0 S – Grow Set 
Platz 3 – GrowPRO 2.0 XS Grow-Set 
Platz 4 – oneConcept EdenGrow L 
Platz 5 – Outsunny
Platz 6 – Secret Jardin SJ Hydro Shoot

Die Grundausstattung einer Growbox

  • Trotz der Verschiedenartigkeit der einzelnen Modelle auf dem Markt ist die Grundausstattung der Großboxen im Wesentlichen immer gleich. Zu ihr gehören:
  1. Thermometer, 
  2. Hygrometer,
  3. Lampen,
  4. eine Schwarz-Weiß-Folie,
  5. Lüfter, Aktivkohle,
  6. ein Schalldämpfer,
  7. kleine Ventilatoren
  8. sowie Zeitschaltuhren.

Messinstrumente in der Growbox

Empfindliche Pflanzen gedeihen nur bei optimalen Bedingungen. Dazu gehört vor allem die perfekte Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Über das integrierte Thermometer und Hygrometer kannst du beides kontinuierlich überprüfen. Ideal ist es, wenn Thermo- und Hygrometer die Werte der letzten Stunden aufzeichnen. So kannst du mögliche Schwankungen sofort entdecken und gegebenenfalls Gegenmaßnahmen einleiten. Wie kühl oder warm es deine Pflanzen mögen, erfährst du in jedem Gartencenter oder Onlineforum, in dem es um den hauseigenen Anbau deiner Lieblingspflanzen geht.

Wichtig: Luftfeuchtigkeit an die Wachstumsphase der Pflanze anpassen
Pflanzen haben ihren eigenen Wachstumszyklus und je nachdem, in welcher Phase sie sich gerade befinden, benötigen sie mehr oder weniger Luftfeuchtigkeit, um zu gedeihen. Vor allem in der Blütezeit kann sich der Feuchtigkeitsbedarf der Pflanze stark verändern. Informiere dich deshalb vorher genau, wie viel Prozent Luftfeuchtigkeit wann für die Pflanzen i deiner Growbox optimal ist. Kleine Abweichungen sind nicht schlimm, aber eine zu trockene oder feuchte Umgebung macht die Pflanzen anfällig für Krankheiten oder Schimmel.

Beleuchtung und Belüftung

growpro-2-0-xs-beleuchtung-birne
Belüftungs Zubehör

Für ideale Lichtverhältnisse sorgt die Beleuchtung innerhalb der Growbox. Üblich sind Leuchtstofflampen oder Natriumdampflampen. Über eine oder mehrere Zeitschaltuhren wird die Beleuchtung gesteuert und so der natürliche Tag-/Nacht-Rhythmus perfekt simuliert. Durch die Schwarz-Weiß-Folie werden die Pflanzen in der Growbox von unerwünschten Licht- oder Lufteinflüssen von außen abgeschottet. Die Luftregulierung übernimmt der Lüfter der Growbox, der gleich mehrere Aufgaben erfüllt:

1. Er tauscht die Luft aus und sorgt so für regelmäßige Frischluftzufuhr in die Growbox.
2. Er transportiert überschüssige Wärme (die zum Beispiel durch die Beleuchtung erzeugt wird) nach außen und hält damit die Temperatur konstant.
3. Er führt starke Gerüche ebenfalls nach außen ab.

Aktivkohlefilter, Ventilatoren und Schalldämpfer
Manche Pflanzen verströmen einen markanten, starken Geruch, den nicht jeder in seiner Wohnung haben möchte. Um dies zu vermeiden, sind die Lüfter in der Growbox mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet. Er verhindert, dass der Geruch der Pflanzen über die Lüftung nach außen gelangt. Im Inneren der Growbox sorgen Ventilatoren für eine gute Zirkulation der Luft. Diese ist vor allem bei höheren Temperaturen wichtig, denn sie verringert das Risiko für Pilz- und Schädlingsbefall. Die Lüfter der Growbox sind ununterbrochen im Einsatz und verursachen dementsprechend (mehr oder weniger laute) Geräusche. Schalldämpfer sollen die Lautstärke des Belüftungssystems verringern. 

Ideal für Anfänger: Growbox Komplettsysteme

All diese Komponenten erfüllen eine wichtige Aufgabe beim Indoor Growing und sollten deshalb in keiner Growbox fehlen. Als Laie oder Anfänger mag es dir kompliziert erscheinen, die Komponenten selbst zusammen zu suchen und aufeinander abzustimmen, damit die in der Growbox perfekt miteinander interagieren. Das musst du aber auch gar nicht, denn es gibt eine Vielzahl an Growbox Komplettsystemen, in denen die genannten Komponenten bereits enthalten sind.


Vorteile von Komplettsystemen

Im Vergleich zu dem Kauf einzelner Komponenten bieten Komplettsysteme folgende Vorteile:


Vorteile

  • angle-double-right
    Du brauchst weder viel Vorwissen noch handwerkliches Geschick oder Erfahrung im Zusammenbau verschiedener Messinstrumente und anderer elektronischer Komponenten.
  • angle-double-right
    Du musst die Growbox nur aufstellen, anschließen und kannst dann sofort loslegen.
  • angle-double-right
    Die einzelnen Komponenten sind hier im Idealfall schon perfekt aufeinander abgestimmt und müssen nicht mehr verändert werden.
  • angle-double-right
    Komplettsysteme sind oft (aber nicht immer) preiswerter, als wenn du dir alle Komponenten einzeln bestellst.


Worauf du beim Kauf einer Growbox achten solltest

Leider gibt es auch einige (vor allem sehr preiswerte) Komplettsysteme, bei denen die einzelnen Komponenten von minderwertiger Qualität oder nicht gut aufeinander abgestimmt sind. Deshalb solltest du beim Kauf einer Growbox auf folgende Kriterien achten:

  • check
    Höhe: Überlege, welche Höhe deine ausgewachsenen Pflanzen erreichen und ob sie dann noch in die Growbox passen. Für die meisten Pflanzen ist eine Höhe von 1,60 Meter gut, aber das ist nur ein Richtwert und sollte im Einzelfall noch einmal überdacht werden.
  • check
    Belüftung: Achte auf eine ausreichend hohe Lüfter-Leistung. Nur sie garantiert die so dringend benötigte Frischluftzufuhr und den Abtransport überschüssiger Wärme aus der Growbox. Letzteres kann vor allem bei zu starker Beleuchtung ein Problem werden.
  • check
    Beleuchtung: Die Beleuchtung im Inneren der Growbox darf nicht zu stark sein, da sie die Temperatur zu stark ansteigen lässt.
  • check
    Qualität: Grundsätzlich solltest du auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung achten. Vor allem die Elektrik sollte höchste Sicherheitsstandards erfüllen.

Gute und preisgünstige Growbox Komplettsets

Wenn du noch keine Erfahrung hast, empfiehlt es sich, mit einer Einsteiger-Growbox anzufangen. Sie sind in der Grundausstattung ab etwa 220 Euro erhältlich und bieten alles, was du für den Anfang benötigst. Zu empfehlen ist die Hydro Shoot Komplettset-Serie, die Growboxen in vier verschiedenen Größen bietet. Die kleinste Growbox (XS) ist 60x60x140 cm groß und für Pflanzen mit höherem Wuchs eher nicht geeignet. Für sie bieten sich eher die Größen S (80x80x160 cm), L (100x100x200 cm) und XL (120x120x200 cm) an. Mit zunehmender Größe steigt auch die Wattzahl der Growbox, die von 150 Watt (XS) bis 600 Wat (XL) reicht. So ist gewährleistet, dass die Leistung der Leuchtmittel und Lüfter perfekt auf die Größe der Growbox abgestimmt ist.

Vor- und Nachteile der Hydro Shoot Komplettsets auf einen Blick


Vorteil

  • angle-double-right
    preisgünstig
  • angle-double-right
    höhenverstellbar
  • angle-double-right
    passende Töpfe bereits im Lieferumfang enthalten
  • angle-double-right
    auf Wunsch mit oder ohne Metallhalogenlampe (MHL) erhältlich
  • angle-double-right
    Lüfter-Upgrade möglich

Nachteil

  • angle-double-right
    am Reißverschluss nicht 100 % lichtundurchlässig
  • angle-double-right
    relativ laut
  • angle-double-right
    hoher Stromverbrauch

Tipps vom Profi

Achte beim Kauf unbedingt auf die Höhe und Lüfterleistung der Growbox und stimme diese auf die Bedürfnisse deiner Pflanzen ab. Wähle im Zweifel lieber die größere bzw. stärkere Variante, selbst wenn dafür ein Aufpreis fällig wird. Wenn du die Wahl hast, entscheide dich auf jeden Fall für Wachstums- und Blüteleuchtmittel, so erhältst du sowohl eine Metallhalogenlampe (MHL) als auch eine Natriumdampflampe (NDL) für deine Growbox. Manche Verkäufer bieten die Vorverkabelung der Elektrik an und dieses Angebot solltest du unbedingt annehmen. Das erspart dir jede Menge Arbeit und Zeit!

Achtung: Leuchtmittel werden sehr heiß!
Ganz gleich, ob du MHLs oder NDLs nutzt, beide Leuchtmittel werden im Betrieb sehr heiß. Das bedeutet, dass du sie auf keinen Fall mit bloßen Händen anfassen solltest und regelmäßig kontrollieren solltest, ob deine Pflanzen noch ausreichend Abstand zu den Lampen haben und nicht Gefahr laufen zu verbrennen. Apropos heiß: Auch das Vorschaltgerät entwickelt Hitze im Betrieb und sollte deshalb außerhalb der Growbox stehen.

Bei Bedarf aufrüsten oder austauschen
Wenn du etwas Erfahrung gesammelt hast, kannst du deine Growbox nach Bedarf mit zusätzlichen Komponenten erweitern oder einzelne Komponenten gegen höherwertige Varianten austauschen. Mit der Zeit - und vielleicht etwas Informationsaustausch mit Gleichgesinnten - bekommst du schnell ein Gespür für die Bedürfnisse deiner Pflanzen.


Growbox Komplettsets in der mittleren Preisklasse

Wenn du schon erste Erfahrungen gesammelt hast oder über ein höheres Budget verfügst, das du gerne für eine Growbox besserer Qualität ausgeben möchtest, sind die Komplettsets der mittleren Preisklasse genau das Richtige für dich. Ein gutes Beispiel für eine sehr gute Growbox-Serie aus dieser Kategorie sind die HomeBox Growboxen. Die Serie besteht aus Growboxen fünf verschiedener Größen:

- XS (60x60x120 cm; 150 Watt) ab 280 Euro
- S (80x80x160 cm; 250 Watt) ab 320 Euro
- L (100x100x200 cm; 400 Watt) ab 400 Euro
- XL (120x120x200 cm; 600 Watt) ab 450 Euro
- XXL (240x120x200 cm; 600 Watt) ab 830 Euro


Vor- und Nachteile

Die Vor- und Nachteile der Homebox-Serie entsprechen weitestgehend den Vor- und Nachteilen der Hydro Shoot Komplettsets. Allerdings raten Experten von der größten Variante (XXL) ab, denn die Leistung des in dieser Growbox integrierten Lüfters scheint für diese Größe nicht ausreichend. Und ohne ausreichende Lüftung steigt das Risiko für Temperaturprobleme, die das Wohlbefinden und Wachstum deiner Pflanzen erheblich beeinträchtigen können. Auch diese Serie bietet verschiedene Upgrade-Optionen, mit denen du das Komplettset ganz an deine Wünsche und Bedürfnisse anpassen kannst.



High End Growbox Komplettsets für den Profi​

Für alle, die ein hohes Budget zur Verfügung haben und Wert auf einen niedrigen Stromverbrauch legen, sind die High End Komplettsets der Serie LED Homebox ideal geeignet. Auch sie sind in den 5 Größen erhältlich, die in der normalen Homebox-Serie angeboten werden. Der entscheidende Unterschied zu dieser Serie liegt in der Beleuchtung, was sich in den höheren Preisen von 420 Euro (Größe XS) bis 2.400 Euro (Größe XXL) niederschlägt.


Vorteile von LEDs

Auf den ersten Blick sind LEDs um ein Vielfaches teurer als andere Leuchtmittel. Tatsächlich können sie aber diesen Preisnachteil durch ihre große Energieersparnis wieder ausgleichen. Der wohl auffälligste Vorteil von LEDs gegenüber MHLs oder NDLs ist tatsächlich ihr niedriger Stromverbrauch. Im Vergleich zu NDLs verbrauchen LEDs ungefähr nur 20 % Energie. Darüber hinaus haben sie noch weitere Vorteile gegenüber den herkömmlichen Leuchtmitteln, denn sie:

  • check
    geben weniger Wärme nach außen ab und benötigen deshalb eine geringere Lüfterleistung, verbrauchen also auch hier deutlich weniger Strom
  • check
    haben eine sehr hohe Lebensdauer (mindestens 10 Jahre)
  • check
    haben ein größeres/besseres Farbspektrum, das sich positiv auf das Pflanzenwachstum auswirkt

Farbspektrum individuell zusammenstellen
Mit LEDs kannst du das benötigte Farbspektrum für deine Pflanzen individuell zusammenstellen. Jede Pflanze hat einen etwas anderen Bedarf, der sich je nach Wachstumsphase ändern kann. So sind LED-Lampen mit blauem Licht besonders gut für die Wuchsphase geeignet, während sich rotes Licht besser für die Blütephase eignet. Es gibt aber auch LEDs mit einem gemischten Farbspektrum, das du für beide Wuchsphasen einsetzen kannst. Selbstverständlich kannst du LED-Lampen auch mit NDLs kombinieren. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl und/oder Erfahrung gefragt, vielleicht musst du ein bisschen experimentieren, bis du die optimale Beleuchtung gefunden hast.


Was du sonst noch für die Growbox brauchst

Growbox Komplettsysteme heißen zwar so und bieten auch schon jede Menge Komponenten, doch es gibt noch einige "Kleinigkeiten", die du brauchst, bevor du wirklich starten kannst. Hierzu gehören:

- Werkzeuge: für Aufbau und Wartung der Growbox sowie die Pflege und gegebenenfalls Ernte der Pflanzen oder Früchte
- Anzuchttöpfe: vor allem hilfreich, wenn du die Anzucht mit Pflanzensamen beginnen möchtest
- Anzuchterde: für die Zeit der Keimung und Anzucht ist spezielle Blumenerde sinnvoll
- Dünger: unterstützt das Wachstum der Pflanzen; ideal, wenn er abgestimmt ist auf Wuchs- und Blütezeit

Häufig gestellte Fragen

Was kann darin gepflanzt werden?

Die Growbox ist für empfindliche und exotische Pflanzen geeignet. Zierpflanzen, die sonst im Gewächshaus kultiviert werden, beispielsweise Orchideen oder Datura, aber auch Tomaten, Gurken oder Paprikapflanzen können gepflanzt werden. Selbst Gemüsesorten, die in Deutschland nicht gedeihen, da nicht die entsprechenden klimatischen Bedingungen herrschen, können angepflanzt werden, beispielsweise Auberginen. Zudem eignet sie sich auch zur Ansaat und zur Kultur von Jungpflanzen.

Wichtig vor dem Kauf

Wer eine Growbox kaufen will, sollte auf Sicherheit achten, das sie über ein Siegel eines unabhängigen Prüfinstituts verfügen. Da für die Kultur der Pflanzen viel Energie verbraucht wird, sollte sie möglichst energieeffizient sein. Sie sollte einen stabilen Stand haben und sollte leicht aufbaubar und einfach bedienbar sein. Es kommt auf eine gute Verarbeitung an.

Ab wann kann man sie nutzen?
Da die Growbox die verschiedensten klimatischen Bedingungen für empfindliche Pflanzen verwendet werden kann, ist sie das gesamte Jahr über verwendbar.

So ist sie aufgebaut
Eine Growbox wird nach Anleitung des Herstellers aufgebaut. Zuerst wird der Kasten zusammengebaut, das ist abhängig vom Modell. Bei einigen Modellen wird ein Gestänge zusammengesetzt und dann mit der Folie bezogen. Nun kann das Zubehör eingebracht und befestigt werden. Die elektrischen Geräte werden an die Stromquelle angebracht.

Lohnt sich das Selberbauen?

Nur Hobbygärtner, die über umfangreiche handwerkliche Fähigkeiten verfügen und sich auch mit Elektroinstallationsarbeiten auskennen, sollten die Growbox selbst bauen. Es wird zumeist teurer, das Material für dafür zu kaufen, als ein Komplettset zu erwerben. Das es ein komplexes System ist,  lohnt es sich das selbst bauen nicht. Im Fachhandel gibt es sie verschiedenen günstigeren Ausführungen, ein Komplettset erspart es dem Hobbygärtner, das Zubehör zusammenzustellen. Die Komplettsets zeichnen sich häufig durch gute Preis-Leistungs-Verhältnisse aus.

 

Zubehör

Die Growbox wird zumeist als Komplettset geliefert und verfügt bereits über das entsprechende Zubehör. Allerdings kann das Zubehör auch separat erworben werden. Die richtige Beleuchtung ist wichtig, häufig werden LED-Lampen, Natriumdampflampen oder Hochdrucklampen verwendet, die entsprechende Vorschaltgeräte benötigen. Eine Heizung ist erforderlich, sie kommt zumeist als Elektroheizung zum Einsatz. Wichtig ist die entsprechende Belüftung, häufig wird ein komplettes Belüftungssystem mit Abluftschläuchen und Ventilator verwendet. Für das richtige Klima ist ein Aktivkohlefilter erforderlich. Auch ein Thermometer und ein Hygrometer gehören zur Ausstattung. Schließlich werden Töpfe oder Pflanzkästen, Pflanzstäbe und verschiedene Halterungen für die Pflanzen benötigt. Die Pflanzen benötigen je nach Art das entsprechende Substrat.

 

Gewächshaus Test | Kauf-Ratgeber | Preisvergleich

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weiter Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close