gewaechshaus_logo
Wer Gemüse, aber auch verschiedene empfindliche Obstsorten im eigenen Garten anbauen möchte, kann ein Gewächshaus als Metall-Kunststoff-Konstruktion kaufen. Soll eine große Fläche im Garten überdacht werden, reicht ein Gewächshaus nicht immer aus. Ein Folientunnel ist in diesem Falle geeignet.

Folientunnel – Alle Informationen Tests + Ratgeber

Gewächshäuser sortiert nach Zweck:

>Foliengewächshaus Ratgeber
– Foliengewächshauser sind günstig und ebenfalls dafür geeignet verschiedene Obstsorten anzbauen

>Frühbeet Ratgeber
– Auch Frühbeete eignen sich dafür frisches Gemüse anzubauen

Berlan Pflanztunnel Was ist ein Folientunnel?

In Gärtnereien, aber auch bei Gemüsebauern kommen große Folientunnel zum Einsatz. Sie dienen zum Schutz empfindlicher Pflanzen vor Kälte und Witterungseinflüssen. In der kommerziellen Gemüseerzeugung und in Gärtnereien dienen Folientunnel häufig dazu, den Schock für die Pflanzen beim Umpflanzen aus dem warmen Gewächshaus ins Freiland zu bewältigen. Der Folientunnel ist an den Stirnseiten geschlossen, in ihm entsteht ein Wärmestau, der gewollt ist, ähnlich wie bei einer passiven Solarheizung. Empfindliche Pflanzen werden vor Regen geschützt, doch um für die Bewässerung der Pflanzen zu sorgen, kann ein Bewässerungssystem verwendet werden. Um ein feuchtwarmes Klima zu schaffen, wird häufig eine Sprühbewässerung verwendet. Folientunnel sind in unterschiedlicher Größe zu finden. Für die kommerzielle Gemüseerzeugung kommen große Folientunnel zum Einsatz; häufig handelt es sich dabei um Hochtunnel mit mehreren Abteilungen, die auf einer Metallkonstruktion montiert und an den Seiten offen sind. Für Hobbygärtner sind kleinere Folientunnel erhältlich. Neben den großen, begehbaren Folientunneln sind auch kleine Pflanztunnel aus Folie anzutreffen, mit denen Beete überdacht werden. Diese kleinen Pflanztunnel sind für flach wachsende Pflanzen wie Gurken oder Salat geeignet.

Was kann im Folientunnel gepflanzt werden?

Im Folientunnel können Jungpflanzen gepflanzt werden, die vor Kälte geschützt werden müssen, beispielsweise Porree, Kohl, Gurken oder Bohnen. Auch Gemüsesorten, die kälteempfindlich sind und keinen Regen vertragen, wie Gurken oder Tomaten, können im Folientunnel angebaut werden. Wer schon frühzeitig frische Erdbeeren ernten möchte, kann im Folientunnel Erdbeeren pflanzen; die Wärme unter dem Folientunnel kann den Reifeprozess beschleunigen und zur Ernteverfrühung beitragen.

Ab wann kann ein Folientunnel benutzt werden?

Ab wann ein Folientunnel benutzt werden kann, hängt von den Pflanzen ab, die darunter angebaut werden sollen. Für junge Gemüsepflanzen wie Kohl oder Salat kann der Folientunnel bereits ab Mitte März benutzt werden.

Welche Kosten hat ein Gewächshaus?

Welche Kosten ein Gewächshaus hat, hängt ganz davon ab, um welche Art von Gewächshaus es sich handelt. Ein Gewächshaus als große Stahl-Glas-Konstruktion kann mehrere Tausend Euro kosten, auch ein sehr großes Folienzelt für eine Gärtnerei kann mit Tausend Euro zu Buche schlagen. Deutlich preiswerter sind die Gewächshäuser aus dem Baumarkt oder Gartencenter, die mit Hohlkammerprofilen und Leichtmetall-Elementen angeboten werden. Je nach Größe sind sie für ca. 200 bis 800 Euro verfügbar. Ein Foliengewächshaus für den Hobbygärtner kostet ca. 100 Euro; für noch weniger Geld, ungefähr für 20 Euro, ist das Tomatengewächshaus zu haben. Teurer kann ein Gewächshaus werden, wenn Zubehör wie Gewächshausheizung, Tisch und Regale gekauft werden. Ein Tisch kostet, wenn er stabil ist, ungefähr 60 Euro, während Regale für ungefähr 30 Euro angeboten werden. Auch eine Bewässerung kann ziemlich teuer werden, vor allem, wenn es sich um eine Sprüh- oder Tröpfchenbewässerung handelt.

Folgekosten für ein Gewächshaus

Für ein Gewächshaus können Folgekosten entstehen, das hängt ganz davon ab, um welche Art von Gewächshaus es sich handelt und wofür das Gewächshaus verwendet werden soll. Eine Gewächshausheizung als Petroleumheizung wird in verschiedenen Größen angeboten, sie ist bereits in einer Preisspanne zwischen 40 und 100 Euro erhältlich. Folgekosten entstehen für das Petroleum, 20 Liter Petroleum kosten ca. 50 Euro. Eine Gas-Gewächshausheizung ist teurer, sie kostet zwischen 100 und 200 Euro und wird mit einer Gasflasche betrieben, die für ca. 40 Euro erhältlich ist. Eine Bewässerung für ein Gewächshaus muss nicht teuer sein, doch hängt es davon ab, wie groß die Fläche ist, die bewässert werden soll. Eine Microdrip-Bewässerung oder Sprühbewässerung verfügt über Nebeldüsen, sie kostet für eine Fläche von 10 Quadratmetern ungefähr 80 Euro. Auch ein Gartenschlauch kann verwendet werden, abhängig von der Länge kann er 20 bis 50 Euro kosten. Soll die Bewässerung innerhalb einer bestimmten Zeit erfolgen, kann eine Zeitschaltuhr integriert werden, sie ist bereits für ca. 10 Euro erhältlich. Folgekosten für Erde können, abhängig von der Größe des Gewächshauses, zwischen 50 und 100 Euro im Jahr liegen. Für Reinigungsmittel können jährlich etwa 20 Euro, für Insektizide und Dünger ungefähr 100 Euro veranschlagt werden. Es kommt natürlich darauf an, wie groß das Gewächshaus ist und was darin angebaut werden soll.

Wichtig vor dem Kauf eines Folientunnels

Wer einen Folientunnel kaufen möchte, sollte überlegen, welche Pflanzen darin angebaut werden sollen und wie groß die zu überdachende Fläche ist. Soll eine große Fläche überdacht werden, ist es sinnvoll, einen Folientunnel zu kaufen, der erweiterbar ist. In jedem Fall kommt es auf einen stabilen Stand an, die Folie sollte witterungsbeständig sein.

Der Aufbau eines Folientunnels

Für große Folientunnel ist es sinnvoll, ein Fundament aus Beton zu errichten und darauf das Gerüst aus Metall zu befestigen. Allerdings ist der Aufbau eines Folientunnels auch ohne Fundament möglich. Das Gerüst wird zusammengesteckt und mit Heringen im Erdreich befestigt. Anschließend wird die Folie über das Gerüst gezogen und befestigt. Je nach Modell kann die Folie im unteren Bereich mit Heringen gehalten werden.

Lohnt es sich, einen Folientunnel selbst zu bauen?

Wer daran denkt, selbst einen Folientunnel zu bauen, um zu sparen, sollte wissen, dass das nicht so einfach ist. Es ist schwer, Metallrohre zum Halbkreis zu formen, so wie das für einen Folientunnel erforderlich ist. Das Metall ist häufig nicht so einfach zu bekommen. Der Eigenbau ist mit viel Arbeit verbunden. Der Aufbau eines neuen Tunnels ist deutlich einfacher als der Eigenbau; Gartenfreunde können sich sicher sein, dass bei einem neuen Folientunnel aus dem Gartencenter oder dem Online-Versand alles passt. Ein neuer Folientunnel lässt sich viel schneller aufbauen, daher sparen Gartenfreunde Zeit und zumeist auch Geld. Ein Folientunnel aus dem Gartencenter ist häufig preiswerter als das Material, um einen Folientunnel selbst zu bauen.

Quelle: https://www.haygrove.de/polytunnels/

Gewächshaus Test | Kauf-Ratgeber | Preisvergleich

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weiter Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close