gewaechshaus_logo

Zubehör eines Growbox Sets unter der Lupe


Um die Vorteile eines Growbox Sets für sich nutzen zu können, reicht es nicht aus, zu irgendeinem Modell zu greifen und darauf zu vertrauen, dass die Züchtung der Pflanzen automatisch ein Zuckerschlecken wird. Unter dem Zubehör eines Growbox Komplettsets gibt es qualitative Unterschiede. Außerdem ist es nicht schlecht zu wissen, wie genau die Bestandteile funktionieren und welche Alternativen es für die jeweiligen Aufgaben, wie beispielsweise Beleuchtung und Belüftung gibt.

Die Belüftung

Die Belüftung in der Growbox erfüllt viele wichtige Aufgaben. Zum einen benötigen die Pflanzen Luft, die reich an Kohlenmonoxid ist. Ohne Lüftung würde die Hanfpflanze langsam aber sicher eingehen, da die Nahrungsquelle nicht mehr gegeben wäre. Abgesehen davon erzeugt die Luftzirkulation einen Unterdruck, der verhindert, dass der typische Geruch von Cannabis nach außen dringt. Um diese Eigenschaft zu unterstützen, ist ein Aktivkohlefilter sinnvoll, der den Geruch an sich neutralisiert. Eine Growbox benötigt keine Heizung oder ähnliche energiebetriebene Stromquellen. Die Beleuchtung reicht hierfür aus. Die Belüftung spielt für die Temperatur aber auch eine entscheidende Rolle. Sie sorgt dafür, dass der Innenraum der Growbox nicht überhitzt und die sich darin befindenden Pflanzen nicht anfällig werden für Infektionen oder Pilze. Das Abluftsystem imitiert zudem die raue Umgebung der Pflanze in der Natur. Dort ist die Pflanze nämlich Wind und Wetter ungeschützt ausgeliefert und hält sich am Leben, indem sie selbst stabiler wird. Das gleiche ist bei der Pflanzenaufzucht in der Growbox der Fall. Der Stamm der Hanfpflanze wird durch die Schwingungen, in die er durch die Luftzirkulation versetzt wird, fester und dicker.

Fazit

Eine leistungsstarke Belüftung gehört in jedes Growbox Set. Diese muss stärker sein, wenn viele Pflanzen im Growschrank angebaut werden, da das Kohlenmonoxid dann schneller verbraucht wird.


Die Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung der Pflanze, die in einer Growbox angebaut wird, ist entscheidend für das Wachstum der Pflanze. In einem Growbox Set wird häufig eine Natriumdampflampe gewählt, weil diese die besten Ergebnisse bringen. Die Natriumdampflampe schafft optimale Lichtverhältnisse und gibt viel Wärme ab. Eine andere positive Eigenschaft der NDL-Leuchte ist die hohe Lebensdauer. Auch wenn eine Natriumdampflampe mehrere Wochen am Stück angeschaltet ist, hat dies keinen Einfluss auf die Leistung.

Welche anderen Lampenarten stehen zur Auswahl?

Die NDL-Leuchte ist nicht das Non-Plus-Ultra, ohne welche ein erfolgreicher Grow nicht möglich ist. Es gibt auch Alternativen die teilweise wesentlich günstiger sind. Hierzu zählen beispielsweise LEDs. Diese sind sehr günstig, haben eine längere Lebensdauer als Natriumlampen und schaffen eine Farbtemperatur, die für die Wachstums- und Blütephase geeignet ist. Nachteilig an den LEDs ist aber, dass sie nur eine geringe Leuchtintensität haben und der Ertrag bei einer Hanfpflanze deutlich geringer ausfällt, als wenn eine Natriumdampflampe. Außerdem erzeugen Leuchtdioden keine Wärme, die für die perfekte Temperatur in der Growbox sorgen. Unter Umständen müsste eine zusätzliche Wärmequelle in der Box installiert werden. Eine weitere Alternative zu den Natriumdampflampen stellen Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen dar. Beide Varianten sind günstiger in der Anschaffung und im Betrieb. Allerdings ist auch die Lichtintensität nicht so stark ausgeprägt und die Auswahl an Lichtfarben begrenzt.

Welche Helligkeit sollte die Lampe aufweisen?

Wie gut eine Pflanze wächst die aus sonnigen bzw. tropischen Gebieten kommt, hängt auch davon ab, wie intensiv das Licht ist oder wie sehr es dem Tageslicht ähnelt. Die Wattzahl der Lampe ist sogar zweitrangig, da in erster Linie die Lumenzahl zählt. In Lumen wird die Helligkeit einer Lampe gemessen. Empfohlen werden in der Wachstumsphase der Pflanzen 30.000 Lumen oder aufwärts. Die optimale Lumenzahl in der Blütephase beträgt 50.000.

Die Farbtemperatur beachten

Die Farbtemperatur einer Lampe wird mit Kelvin angegeben. Die Farbtemperatur zeigt auf, welche Farbanteile beim Licht dominieren. Wie auch bei der Helligkeit, ist die ideale Farbtemperatur in der Wachstumsphase eine andere als in der Blütephase. In der ersten Phase sind 6.500k optimal und fördern das Wachstum sehr. In der Blütephase sollten etwa 3.500k gewählt werden. Es ist also ein deutlicher Unterschied bemerkbar, sodass beim Kauf eines Growbox Sets unbedingt darauf zu achten ist, dass evtl. noch eine andere Lampe benötigt wird. Es gibt sogenannte Kombi-Natriumdampflampen, die beide Farbspektren bedienen und dementsprechend in beiden Phasen eingesetzt werden können.

Fazit

Das Licht spielt in der Aufzucht eine zentrale Rolle. Gerade Pflanzen, die sich in einer tropischen Umgebung am wohlsten fühlen, benötigen eine intensive Leuchtkraft der Lampen und eine lange Bestrahlung am Tag. Wichtig hierbei ist auch die Farbtemperatur. Außerdem sollte das Tageslicht so gut wie möglich nachgeahmt werden. Dies ist mit Natriumdampflampen am einfachsten zu erreichen.


Der Aktivkohlefilter

Wenn Hanfpflanzen angebaut werden sollen, muss ein Aktivkohlefilter in der Growbox zum Einsatz kommen. Ohne den Aktivkohlefilter wird das Pflänzchen mit der Zeit einen immer stärkeren Geruch verbreiten. Vor allem in der Blütephase entwickelt die Cannabispflanze einen penetranten Geruch, der in die gesamte Umgebung ausströmt. Dies birgt die Gefahr, dass Nachbarn mitbekommen, dass Hanf angebaut wird. Abgesehen davon ist der Geruch nicht jedermanns Sache. Dazu kommt, dass sich der Grasgeruch in den Textilien festsetzt und die Klamotten anfangen zu stinken. Der Aktivkohlefilter wird vor dem Ventilator platziert, von wo aus er die Luft ansaugt. Die Aktivkohle sieht so ähnlich aus wie ein Schwamm und verfügt über eine gigantische Gesamtoberfläche, auf der sich die kleinen Geruchspartikel absetzen. Die Aktivkohlefilter gibt es mit unterschiedlich großer Filterleistung. Diese wird als Luftdurchsatz bezeichnet.

Fazit

Ein starker Aktivkohlefilter ist wichtig, um die Gerüche, welche von der Pflanze ausgehen, zu neutralisieren. Der Luftdurchsatz sollte auf alle Fälle höher sein als beim Ventilator, wenn er in Betrieb ist.

Zu den besten Growbox Sets

 


Andere hilfreiche Beiträge:



Gewächshaus Test | Kauf-Ratgeber | Preisvergleich

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weiter Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close